LEO e.V. - die Oberpfalz verFührer

Grenzlandfahrt - mit dem Bus nach Böhmen

Ein abwechslungsreicher und informativer Tag.

 

 

 

   

Grenzlandmuseum Waldmünchen

 

Domažlice

 

Choden-Denkmal

 

Berg Čerchov

 

Vor dem  Grenzübergang Lísková - Waldmünchen fahren wir zuerst in das Grenzlandmuseum Waldmünchen. Hier wurde eine ganze Etage dem Fall des "Eisernen Vorhangs" gewidmet, denn erst seit 25 Jahren gibt es in Waldmünchen wieder vier - statt drei -  Himmelrichtungen.

 

Domažlice und Choden-Denkmal

Domažlice (Taus) war im 13. Jahrhundert eine Königsstadt, deren Grenze durch freie Bauern aus dem Umland, den Choden, geschützt wurde. Mit ihren schönen Hunden waren sie die ersten Grenzwächter.

Der langgestreckte Marktplatz mit seinen restaurierten Bürgerhäusern steht unter Denkmalschutz. Er wird überragt vom schiefen Chodenturm.

 

Berg Čerchov (Schwarzkopf) ist der höchste Berg des Oberpfälzer Waldes (1042 m). 1904 wurde darauf ein Aussichtsturm mit Restauration errichtet. Bis 1989 wurde er von Sowjets und Tschechen als Aufklärungsposten genutzt und war nicht zugänglich.

Heute fährt man mit dem Linienbus hinauf oder man überwindet die 500 Höhenmeter zu Fuß. Wir haben eine Sondererlaubnis und dürfen mit dem Reisebus hinauf fahren.

Und genießen von dort einen herrlichen Rundblick über den Oberpfälzer und den Böhmerwald.

 

 

WICHTIG: Personalausweis nicht vergessen!

ZurückWeiter
LEO e.V.     info@busfuehrungen.de - Tel. (09665) 953 665