LEO e.V. - die Oberpfalz verFührer

Kasernen und militärische Anlagen in und um Amberg nach dem 2. Weltkrieg

Vortrag von Reinhold Balk

 

Der Landkreis Amberg-Sulzbach grenzt im Norden und Süden an zwei große Truppenübungsplätze. Die Stadt Amberg ist seit 300 Jahren Garnisonsstadt.

 

Nach Ende des 2. Weltkrieges dauerte es über 5 Jahre, bis die militärische Infrastruktur,

bedingt durch den beginnenden Ost-West-Konflikt wieder für ihre ursprüngliche Zwecke benötigt wurde.

 

 

 

(Foto: BGS Kaiser Wilhelm Kaserne 1955)

 

Bedingt durch seine geografische Lage kam dem Landkreis Amberg-Sulzbach eine besondere Bedeutung im "Kalten Krieg" zu. Der Vortrag zeichnet diese Entwicklungen exemplarisch nach.

ZurückWeiter
LEO e.V.     info@busfuehrungen.de - Tel. (09665) 953 665